Katzenhaarallergien sind ein weltweites Problem

Weltweit reagiert 1 von 5 Erwachsenen sensibel auf Katzenallergene1, 2.
Fel d1 ist das primäre Allergen, welches bei bis zu 95% der auf Katzenhaar allergischen Personen Reaktionen auslöst3,4.
Fel d1 ist ein Protein, das hauptsächlich in den Speichel- und Talgdrüsen von Katzen produziert wird3, 5.
Alle Katzen produzieren Fel d1- unabhängig von Rasse, Alter, Geschlecht, Haarlänge oder -farbe3, 4, 5-9.
Fel d1 wird während des Putzens auf Fell und Haut der Katze übertragen und gelangt schließlich über Haare und Hautschuppen in die Umgebung3,5.
Selbst haarlose Rassen, wie etwa Sphynx-Katzen, produzieren Fel d1.
Entgegen der landläufigen Meinung gibt es keine wirklich hypoallergenen Katzen3, 4, 5, 7, 8, 10, 11.

Katzen leiden ebenfalls darunter, wenn Menschen auf Katzenallergene reagieren


  • Einschränkung der Interaktion des Menschen mit der Katze

  • Wird als häufigster Grund für die Abgabe von Katzen an Tierheime genannt15-18

  • Die Sensibilisierung stellt ein Hindernis für die Adoption und Anschaffung von Katzen dar16, 19

  • Nun steht ein neues Mittel zur Verfügung, das Personen mit Katzenallergie durch Reduzierung der Gesamt-Allergenbelastung" helfen kann


Ein sicheres und wissenschaftlich belegtes, katzenfreundliches Verfahren zur Reduzierung von Katzenallergenen


Obwohl viele allergische Katzenbesitzer bereit sind, ihre eigene Gesundheit einzuschränken, um ihre Katzen behalten zu können, ist es unwahrscheinlich, dass sie Methoden akzeptieren, welche ihrer Meinung nach die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Katze beeinträchtigen könnten. IgY-Inhaltsstoffe auf El-Basis werden seit Jahrzehnten gefahrlos in der Human- und Tiermedizin eingesetzt.24-27 Das Fel d1 wird im Speichel im Maul der Katze beim Fressen des Trockenfutters neutralisiert. Im Anschluss wird statt aktivem Fel d1 das neutralisierte Fel d1 beim Putzen im Fell verteilt. Beim Transport des Futters durch den Verdauungstrakt werden die Anti-Fel d1 Antikörper im aus Eiern gewonnenen Inhaltsstoff verdaut, genau wie sämtliche anderen Proteine im Futter.
Eine umfassende Sicherheitsstudie mit verschiedenen Konzentrationen von Anti-Fel d1 IgY, einschließlich Konzentrationen, welche um ein Vielfaches höher als die bei Pro Plan LiveClear und den Wirksamkeitsstudien eingesetzten Konzentrationen waren, zeigte, dass der Inhaltsstoff gut vertragen wurde und keine klinisch relevanten Veränderungen bei einer Reihe von Parametern auftraten, einschließlich klinischer Beobachtung, Blut- und Harnuntersuchungen.28
Pro Plan LiveClear ist ein schmackhaftes, hochwertiges Alleinfuttermittel, das Allergene auf Katzenhaaren und Hautschuppen sicher und wirksam reduziert, bereits ab der dritten Woche der täglichen Fütterung.
Mit diesem bahnbrechenden, katzenfreundlichen Verfahren zur Kontrolle von Katzenallergenen können Sie zur Verbesserung der Lebensqualität sowohl ihrer Patienten als auch ihrer Familien beitragen.

Klinische Studie weist deutliche Reduzierung von aktivem Fel d1 auf Haaren und Hauschuppen nach

Quellen:

1. Bousquet, P. J., Chinn, S., Janson, C., Kogevinas, M., Burney, P., Jarvis, D. (2007). Geographical variation in the prevalence of positive skin tests to environmental aeroallergens in the European Community Respiratory Health Survey I. Allergy, 62, 301-309. doi: 10.1111/j.1398- 9995.2006.01293.x

2. Zahradnik, E. & Raulf, M. (2017). Respiratory allergens from furred mammals: environmental and occupational exposure. Veterinary Sciences 4, 38. doi: 10.3390/vetsci4030038

3. Bonnet, B., Messaoudi, K., Jacomet, F., Michaud, E. Fauquert, J. L., Caillaud, D., & Evrard, B. (2018). An update on molecular cat allergens: Fel d 1 and what else? Chapter 1: Fel d 1, the major cat allergen. Allergy, Asthma and Clinical Immunology, 14, 14. doi: 10.1186/s13223-018-0239-8

4. Dávila I, Dominguez-Ortega J., Navarro-Pulido A., Alonso, A., Antolin-Amerigo, D., Gonzalez-Mancebo, E., Martin-Garcia, C., Nunez-Acevedo, B., Prior, N., …Torrecillas, M. (2018). Consensus document on dog and cat allergy. Allergy, 73(6), 1206-1222. doi: 10.1111/all.13391

5. Kelly, S. M., Karsh, J., Marcelo, J., Boeckh, D., Stepner, N., Litt, D.,... Yang, W. H. (2018). Fel d 1 and Fel d 4 levels in cat fur, saliva and urine. Journal of Allergy and Clinical Immunology, 142, 1990-1992. e3. doi: 10.1016/j.jaci.2018.07.033

6. Wentz, P. E., Swanson, M. C. & Reed, C. E. (1990). Variability of catallergen shedding. Journal of Allergy and Clinical Immunology, 85, 94-98.

7. Nicholas, C., Wegienka, G., Havstad, S., Ownby, D., & Johnson, C. C. (2008). Influence of cat characteristics on Fel d 1 levels in the home. Annals of Allergy, Asthma & Immunology, 101, 47-50.

8. Butt, A., Rashid, D., & Lockey, R. F. (2012). Do hypoallergenic dogs and cats exist? Annals of Allergy, Asthma & Immunology, 108, 74-76. doi: 10.1016/j.anai.2011.12.005

9. Bastien, B. C., Gardner, C. & Satyaraj, E. Influence of time and phenotype on salivary Fel d 1 in domestic shorthair cats. Journal of Feline Medicine and Surgery, Epub ahead of print, May 28, 2019. doi: 10.1177/1098612X19850973

10. Lockey, R. F. (2012). The myth of hypoallergenic dogs (and cats). Journal of Allergy and Clinical Immunology, 130, 910-911. doi: 10.1016/j.jaci.2012.08.019

11. Salo, P. M., Cohn, R. D., & Zeldin, D. C. (2018). Bedroom allergen exposure beyond house dust mites. Current Allergy and Asthma Reports, 18, 52. doi: 10.1007/s11882-018-0805-7

12. Safdar, K. (2019). My cat allergy is killing me, but Cupcake stays. Wall Street Journal. https://www.wsj.com/articles/my-catallergy-is-killing-me-but-cupcake-stays-11553784452. Accessed June 24, 2019.

13. Portnoy, J. M., Kennedy, K., Sublett, J. L., Phipatanakul, W., Matsui, E., Barnes, C.,...Oppenheimer, J. (2012). Environmental assessment and exposure control: a practice parameter – furry animals. Annals of Allergy, Asthma and Immunology, 108, 223.e1-223.15. doi: 10.1016/j. anai.2012.02.015

14. Brożek, J. L., Bousquet, J., Baena-Cagnani, C. E., Bonini, S., Canonica, G. W., Casale, T. B.,...Schünemann, H. J. (2010). Allergic rhinitis and its impact on asthma (ARIA) guidelines: 2010 revision. Journal of Allergy and Clinical Immunology, 126, 466-476. doi: 10.1016/j. jaci.2010.06.047

15. Eriksson, P., Loberg, J., & Andersson, M. (2009). A survey of cat shelters in Sweden. Animal Welfare, 18, 283-288.

16. American Humane Association. (2012). Keeping pets (dogs and cats) in homes: A three-phase retention study. Phase I: Reasons for not owning a dog or cat. Retrieved from American Humane Association website: https://www.americanhumane.org/app/ uploads/2016/08/aha-petsmart-retention-study-phase-1.pdf

17. Coe, J. B., Young, I., Lambert, K., Dysart, L., Borden, L. N. & Rajic, A. (2014). A scoping review of published research on the relinquishment of companion animals. Journal of Applied Animal Welfare Science, 17, 253-273.doi: 10.1080/10888705.2014.899910

18. Weiss, E., Gramann, S., Drain, N., Dolan, E., & Slater, M. (2015). Modification of the Feline-AlityTM Assessment and the ability to predict adopted cats’ behaviors in their new homes. Animals, 5, 71- 88. doi: 10.3390/ani5010071

19. Zito, S., Morton, J., Vankan, D., Paterson, M., Bennett, P. C., Rand, J., Phillips, C. J. C. (2016). Reasons people surrender unowned and owned cats to Australian animal shelters and barriers to assuming ownership of unowned cats. Journal of Applied Animal Welfare Science, 19, 303-319. doi: 10.1080/10888705.206.1141682